DER JAKOBSBRUNNEN
Bettina Giebeler, die Leiterin von Jakobsbrunnen, hat an der University of Wales Trinity Saint David einen Masterabschluss in Theologie erworben und arbeitet aufgrund ihrer Heilkundezulassung für Psychotherapie seit 1998 in eigener Praxis als christliche Beraterin (IGNIS). Bei IGNIS leitete sie den vierjährigen Beraterausbildungskurs und arbeitete als Referentin und Supervisorin. Unter ihrer Leitung führt das Team von Jakobsbrunnen in Kooperation mit der IGNIS-Akademie den Grundlagenkurs Seelsorge & christliche Beratung als Einstieg in die IGNIS-Beraterausbildung in verschiedenen Gemeinden Deutschlands durch. Näheres ersehen Sie aus dem Prospekt unter Grundlagenkurs. Sie ist verheiratet mit Thomas und hat zwei erwachsene Kinder.

Jakobsbrunnen arbeitet nach dem Konzept der IGNIS-Akademie für christliche Psychologie in Kitzingen (IACP). Die Selbsterfahrungsgruppen werden von geschulten IGNIS-BeraterInnen und SeelsorgerInnen begleitet, die aus verschiedenen Gemeinden kommen und interdisziplinär zusammenarbeiten.

EINZELBERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE
Krisen bahnen sich manchmal langsam an oder sie stürzen mit Wucht über uns herein. Dann müssen wir Abschied nehmen von Gewohntem und Wege zum Neuanfang suchen. Das ist schwer, birgt aber gleichzeitig die Chance in sich, dass wir uns auf einen neuen Wachstums- und Reifungsprozess einlassen können und innere Heilung erfahren.

SUPERVISION
Supervision hilft Einzelpersonen, Gruppen und Teams ihre berufsbezogenen Handlungen, Rollen und Strukturen zu reflektieren, indem durch den Blick von außen ein Perspektivwechsel vorgenommen wird. In der Fallarbeit können Berater aktuelle Fragestellungen aus der Arbeit klären, Übertragungen erkennen und ihre Beratungskompetenz erweitern.

MENTORING
Durch den Blick von außen werden nicht nur ein Perspektivwechsel, sondern auch eine nachhaltige Problemlösungskompetenz gefördert und lösungsorientiertes Denken und emotionale Entwicklung möglich.

Die Arbeit des Jakobsbrunnen ist überkonfessionell. Für die Einzelberatung erheben wir eine Gebühr von 90 € für 90 Minuten. Falls Sie diese Kosten nicht tragen können, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns, um eine Lösung zu finden. Private Kranken- oder Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel zumindest 80 % der Kosten.



                Flyer ansehen (Bitte hier klicken)